Pressemitteilungen

Erzieherinnen Protest In OG

Erzieherinnen Protest In OG

16.03.2015

Ver.di Südbaden    Veranstaltungshinweis:

Erster Protest im Sozial- und Erziehungsdienst-

250 beim Auftakt zur bundesweiten Tarifrunde

in Offenburg Donnerstag, 12 . März 2015

 

Treffpunkt: 18:00 Uhr auf dem Platz vor der

Reithalle am Kulturforum Offenburg

Demonstrationszug zum Rathaus

 

Rund 250 Erzieherinnen und Sozialarbeiter beteiligten sich am vergangenen Donnerstag bei einer Protestkundgebung in Offenburg. Seit dem 25.02.2015 verhandelt ver.di mit den kommunalen Arbeitgebern für eine bessere Eingruppierung für die Beschäftigten im Sozial- und Erziehungsdienst. Die Soziale Arbeit gewinnt immer mehr an Bedeutung – bei steigenden  Anforderungen. Die Arbeitgeber erkennen zwar den Wert der Sozialen Arbeit an, sehen für eine finanzielle Aufwertung aber keine Begründung.

 

Um den Arbeitgebern klar zu machen, dass wir unsere Forderungen ernst meinen, forderte ver.di alle Beschäftigten im Bereich der Sozialen Arbeit in der Ortenau zum Protest auf:

 

Es gab einen bunten und auffälligen Demonstrationszug mitsind selbst gemachte Transparente, Schilder.

Die ver.di Forderungen:

 

Aufwertung der Arbeit im Sozial- und Erziehungsdienst durch insgesamt deutlich verbesserte Eingruppierung.

 

Zwingende Anerkennung aller Vorzeitenbeschäftigungszeiten

bei der Stufenzuordnung.

 

Verbesserte Eingruppierung bei nicht erfüllter Formalqualifikation.

 

Kita-Leitungen sollen nicht mehr nur nach der Anzahl der Kinder, sondern auch nach Anzahl der Gruppen oder Anzahl der Beschäftigten eingruppiert werden.

 

Zusätzliche Verbesserungen für die Behindertenhilfe.

Pressekontakt

ViSdPR: Geschäftsführer, Reiner Geis, ver.di Bezirk Südbaden, Hebelstraße 10, 79104 Freiburg