Service

Angebote für Mitglieder

Für Sie

Angebote für Mitglieder

ver.di Südbaden bietet seinen Mitgliedern ein umfangreiches Service- und Beratungsangebot an. Daneben ist ver.di in vielen Branchen tarifpolitisch aktiv. Auf den folgenden Seiten erfahren Sie mehr über die persönlichen Vorteile. Auf der Webseite www.darum-verdi.de können Sie sich darüber hinaus über das politische Engagement und die Tarifpolitik ver.dis informieren: www.darum-verdi.de

Engagement

ver.di ist eine Mitmachgewerkschaft. Sie können sich als Mitglied auch in den Strukturen von ver.di engagieren. In vielen Betrieben existieren Betriebsgruppen und darüber hinaus gibt es Arbeitskreise zu verschiedenen Themen.

Einkaufsmacht ver.di

ver.di hat ausserdem ein umfangreiches Serviceportal eingerichtet, in dem jedes Mitglied von der ver.di-Einkaufsmacht profitieren kann: www.verdi-mitgliederservice.de

Dort erhalten Sie nicht nur günstige Versicherungen, sondern auch verbilligte Eintritte in Freizeitparks oder günstige Mitgliedschaften im Automobilclub und vieles mehr!

Beratungsangebot

  • Gesundheitsberatung

    Ihre Gesundheitsberatung bei ver.di Südbaden
    Sie haben Fragen im Zusammenhang mit Ihrer eigenen Gesundheit?

    Als ver.di-Mitglied erhalten im Rahmen unserer Mitgliederberatung kostenfrei eine unabhängige und kompetente Beratung durch unseren Kollegen,
    Dr. Eckhard Tielke, Arzt für Innere Medizin, Nieren und Hochdruckkrankheiten.

    Weitere Informationen: 0761 / 285 510 01
    oder reiner.geis@verdi.de

    Hilfe bei Ihren Fragen:

    • Gesundheit am Arbeitsplatz
    • Richtige Arztwahl
    • Sinn diagnostischer und therapeutischer Maßnahmen
    • Unterstützung bei Klinikaufenthalten
    • auf Wunsch Kontaktaufnahme mit den behandelnden Ärzten

    Jeden DIENSTAG von 13.30 Uhr bis 16.00 Uhr
    Friedrichstr. 41-43, 79098 Freiburg
    Anmeldung erforderlich

  • Beratung im Arbeits- und Sozialrecht

    Oft reicht eine einfache Beratung um ein Problem aus dem Weg zu räumen. ver.di ist in diesem Fall die richtige Ansprechpartnerin in allen Belangen des Arbeits- und Sozialrecht. Darüber hinaus auch alle anderen Rechtsgebiete, wie das Verwaltungsrecht bei BeamtInnen oder Studierenden.

    Wenden Sie sich bei Fragen an ihren zuständigen Fachbereich. Halten Sie ihre ver.di-Mitgliedsnummer bereit!

    Zur Fachbereichsübersicht

  • Erwerbslosenberatung

    Ein Angebot des Erwerbslosenausschusses für erwerbslose KollegenInnen:

    Unterstützung und Beratung immer donnerstags, 14:00 Uhr - 15:30 Uhr

    Gewerkschaftshaus,ver.di Südbaden, I.OG
    Friedrichstr. 41-43, 79098 Freiburg

    Tel: 0761/2855-0


    Haben Sie Fragen zum ALG II?

    Als selbst Betroffene haben wir Erfahrung und werden weiterhelfen!
    In besonders schwierigen Fällen steht ver.di mit ihrem Rechtschutz hinter uns! Die Mitgliedschaft für erwerbslose KollegInnen kostet nur 2,50 EUR im Monat.

    ver.di Bezirk Südbaden
    Erwerbslosenausschuss
    Friedrichstr. 41-43
    79098 Freiburg

    Interessante Links

  • Mobbingtelefon

    Das Mobbing-Beratungstelefon in Freiburg wurde 1999 eingerichtet und  vom DGB und den kirchlichen ArbeitnehmerInnenorganisationen (KAB und KDA) getragen.

    Sie erreichen das Telefon  Dienstags und Donnerstags 17h - 19h unter der folgenden Telefonnummer:

    0761 292 800 99

    Weitere Informationen und Angebote für die Region Freiburg finden Sie hier: www.mobbing-beratungstelefon.de

    Allgemeine Informationen zum Thema Mobbing finden Sie beim DGB: www.dgb.de/themen/mobbing

  • Arbeitszeugnisberatung

    Ein Arbeits- oder Praktikumszeugnis ist der wichtigste Nachweis der eigenen Kompetenzen in einem früheren Unternehmen.
    Die Kolleginnen und Kollegen der Beratung überprüfen ihre vorhandenen Zeugnisse und entschlüsseln die darin versteckten Beurteilungen.

    Darüber hinaus erhalten Sie Beistand, bei der etwaigen Einforderung von Korrekturen oder Richtigstellungen. Ausserdem hilft Ihnen das Team bei der Erstellung eines Arbeitszeugnisses, denn oft verlangen Arbeitgeber/innen einen vorformulierten Vorschlag.

    Sie erreichen das Beratungsteam telefonisch unter der Telefonnummer:

    01802-9384647  (6ct. pro Anruf aus dem Festnetz der Telekom)

    Oder online über die Webseite: www.verdi-arbeitszeugnisberatung.de

  • Rentenberatung

    Die Landesversicherungsanstalt führt regelmäßig im DGB Haus Freiburg, Hebelstr. 10 ; 1.OG, Zimmer Nr. 207 Rentenberatungen für ver.di Mitglieder durch.

    Eine telefonische Anmeldung entweder unter der 0761/3884722 (DGB) oder direkt bei Herr Mohr (0761/86926) ist erforderlich. Dort erfahren Sie auch die aktuellen Termine.

  • Beratung für GrenzgängerInnen

    Egal ob Sie in Frankreich oder der Schweiz arbeiten: Durch Ihren Grenzgängerstatus müssen Sie sich mit verschiedenen Welten in Sachen Arbeits- und Sozialrecht auseinandersetzen. Die gewerkschaftliche Beratung erfolgt durch das sog. EURES-Projekt.

    In Freiburg ist Dr. Katrin Distler beim DGB für Sie zuständig und wie folgt zu erreichen:

    DGB Baden-Württemberg
    Büro für transnationale Kooperation
    Zähringer Str. 350
    D-79108 Freiburg

    Tel: +49 (0)761 1376766
    Fax: +49 (0)761 55942-99
    E-mail : katrin.distler@dgb.de

    In der ver.di-Geschäftsstelle erhalten Sie auch Broschüren für GrenzgängerInnen.

    Weitere Informationen erhalten Sie auf der Webseite des EURES-T-Projektes: www.eures-t-oberrhein.eu

     

  • Selbstständigenberatung

    mediafon ist ein gewerkschaftlicher Service für Solo-Selbstständige aus allen Branchen. Unsere Fachleute sind Kolleginnen und Kollegen, die praxisnah und individuell beraten.

    Sie erreichen den für ver.di-Mitglieder kostenlosen Beratungsservice Mo - Fr, 10h bis 16h telefonisch unter: 01805 75 4444 (14Cent/Min aus dem Festnetz der Telekom)

    Neben der persönlichen Beratung gibt das mediafon-Team Ratgeber für Selbstständige heraus, die Sie als ver.di-Mitglied günstig beziehen können. Auch gibt es eine umfangreiche FAQ zur Selbstständigkeit.

    Zur Webseite des Projekts: www.mediafon.net

Absicherung

  • Rechtsschutz im Sozial- und Arbeitsrecht

    Ärger mit der Krankenkasse? Ärger im Betrieb? Oft muss der Rechtsweg eingeschlagen werden. ver.di unterstützt Sie hierbei mit einem umfangreichen Rechtsschutz, wenn Sie bereits 3 Monate lang Mitglied sind. Der Rechtsschutz umfasst nicht nur das Arbeits- und Sozialrecht, sondern alle Rechtsgebiete, die unmittelbar mit ihrer Tätigkeit zu tun haben, zB. Teile des Verwaltungsrecht bei BeamtInnen. Aber auch in der Ausbildung lassen wir Sie nicht im Stich, denn Studierende erhalten z.B. auch Rechtsschutz im Bereich der Hochschule, also bei Studiengebühren oder BAföG.

    Die DGB-Rechtsschutz GmbH, die für die Gewerkschaften den größten Teil des Rechtsschutzes organisiert ist die größte "Fachkanzlei" im Bereich des Arbeits- und Sozialrecht. Jährlich erstreitet sie mehrere hundert Mio. EUR für Gewerkschaftsmitglieder! Im Gegensatz zu den meisten Rechtsschutzversicherern gehen wir ggf. auch in die zweite und dritte Instanz um ihr Problem zu lösen.

    Benötigen Sie als Mitglied Rechtsschutz? Dann kontaktieren Sie ihren Fachbereich.

  • Erweiterter Rechtsschutz und Berufshaftpflicht

    Die GUV/FAKULTA sichert sie als Arbeitnehmer/in ab. Was früher nur für Teilnehmende in Verkehrsberufen gedacht war gilt nun für alle ArbeitnehmerInnen.

    Die GUV/FAKULTA  schützt sie z.B. gegen Risiken beim beruflichen Fahren und Transportieren ab. Zur Verdeutlichung drei reale Beispiele:

    Revierfahrer G. aus D. fuhr in den Kreuzungsbereich ein und verursachte einen Unfall. Das Dienstfahrzeug musste abgeschleppt werden. Der Arbeitgeber nahm Kollegen G. mit 911 Euro in Regress.
    Die GUV/FAKULTA unterstützte mit 820 Euro Schadenersatzbeihilfe.

    Geldtransporteur K. aus H. überschritt mit seinem Fahrzeug die zulässige Höchstgeschwindigkeit. Er erhielt einen Bußgeldbescheid über 604,10 Euro.
    Die Gewerkschaft übernahm die Kosten für den Rechtsschutz.
    Die GUV/FAKULTA zahlte 306,60 Euro Notfallunterstützung.

    Kollegin F. fuhr mit einem Arbeitgeberfahrzeug zu einer Schulung. Sie verursachte einen Unfall. Von der Kasko-Versicherung des Arbeitgebers wurde sie gemäß § 67 VVG (Forderungsübergang) mit 5.000 Euro in Regress genommen.
    Die GUV/FAKULTA unterstützte mit 4.500 Euro Schadenersatzbeihilfe.

    Diese erweiterte Absicherung gegen dienstliche Schadensersatzforderungen (z.B. Schlüsselverlust) , die Notfallunterstützung und vieles mehr sind durch die Mitgliedschaft bei der GUV/Fakulta abgedeckt.


    Den Schutz durch die GUV/FAKULTA erhalten Sie als ver.di-Mitglied für nur (z.Z) 21 EUR im Jahr!

    Weitere Informationen erhalten Sie auf den Webseiten der GUV/FAKULTA: www.guv

  • Angebote für Fachgruppenmitglieder

    Einzelne Fachgruppen haben spezielle Gruppenversicherungen angeschlossen, wie die Fachgruppe Feuerwehr (Berufshaftpflicht), die automatisch für die Mitglieder der Fachgruppe gelten.

    Andere Fachgruppen haben besondere Versicherungskonditionen für ihre Gruppenmitglieder ausgehandelt, wie die Fachgruppe Musik (Musikinstrumentenversicherung u.ä.).

    Weitere Informationen zu den Fachgruppenangeboten erhalten Sie auf der Webseite www.verdi-mitgliederservice.de unter dem Stichwort "Gruppen".

Bildung

  • ver.di-Seminare

    Allgemeine Seminare

    Zentral organisiert ver.di über 3000 Seminare jährlich. Es handelt sich in der Regel um Seminare für Mitglieder in gesetztlichen Mitbestimmungsorganen, aber auch für normale "Mitglieder" gibt es Seminare, z.B. zum Erlernen von Schlüsselqualifikationen.

    Eine Übersicht zu den zentral organisierten ver.di-Seminaren finden Sie auf dem ver.di-Bildungsportal: www.verdi-bildungsportal.de

    Neben den zentral und landesweiten Seminaren, führt auch der Bezirk Südbaden eigene Bildungsveranstaltungen durch, die teilweise telefonisch erfragt werden müssen oder auf der folgenden Seite aufgelistet sind.

    Fachspezifische Seminare

    Die einzelnen Fachbereiche haben ebenfalls auf allen Ebenen eigene Bildungsprogramme, die Sie auf den Webseiten der jeweiligen Fachbereiche finden. Sollten Sie Fragen haben, wenden Sie sich an ihren zuständigen Fachbereich vor Ort.

    Jugendseminare

    Für den Bereich der Jugend gibt es ebenfalls auf allen Ebenen Seminare, z.B. zum Erlernen von Schlüsselqualifikationen.

    Bei Interesse an Jugendseminare im Bezirk Südbaden kontaktieren Sie die Jugendsekretärinnen. Kontaktdaten finden Sie hier: suedbaden.verdi.de/jugend

    Die landesweiten Seminare (auch das Pfingscamp!) finden Sie auf den Webseiten der ver.di-Jugend Baden-Württemberg: jugend.bawue.verdi.de

    Die bundesweiten Jugendseminare finden Sie im ver.di-Bildungsportal:
    www.verdi-bildungsportal.de

  • Bildungsprogramm des DGB

    Der Deutsche Gewerkschaftsbund hat ebenfalls ein eigenes Bildungsprogramm aufgelegt. Auch der Jugendbereich ist  abgedeckt. Informationen zum bundesweiten Bildungsprogramm erhalten Sie hier: www.dgb-bildung.de

    Landesweite Seminare und Veranstaltungen des DGBs finden Sie auf dieser Webseite: www.bw.dgb.de

  • Berufliche Weiterbildung

    Die Gewerkschaften sind Trägerinnen oder Partnerinnen von Weiterbildungseinrichtungen. Zu den wichtigsten Weiterbildungseinrichtungen gehören:

    • bfw * Berufsfortbildungswerk - Unternehmen für Bildung: www.bfw.de

    • DAA * Deutsche Angestellten Akademie: www.daa-bw.de

  • Informationsangebote

    In der ver.di Geschäftsstelle finden Sie ein umfangreiches Angebot an
    Informationen, wie  zu Themen aus der Arbeitswelt oder Wirtschaftspolitik.

    Darüberhinaus finden Sie auf den Webseiten der Rechtsabteilung Tipps und Tricks zum Arbeits- und Sozialrecht: recht.verdi.de/rechtstipps

    Auch die DGB-Rechtschutz GmbH veröffentlicht regelmäßge Rechtsinformationen zum Arbeits- und Sozialrecht: www.dgbrechtsschutz.de

  • ver.di-Publikationen

    Als Mitglied erhalten Sie die Mitgliederzeitung ver.di publik kostenlos ins Haus geliefert.

    Darüber hinaus gibt jeder Fachbereich eigene Zeitschriften heraus. Auf den Webseiten der Fachbereiche finden Sie weitere Informationen dazu.